Hauptseite

Aus Homepage SC Haar 1931 e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche


LETZTE ÄNDERUNG (22.6.): Ausschreibung Sommer-Pokalturnier 2017 (ACHTUNG: Terminänderung!)


BlackNight.jpg   Herzlich willkommen beim Schachclub Haar 1931 e.V.   Blitzmeister 2016 BM2016 Sieger winfried.jpg  
  Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unseren geräumigen Clubräumen ...   ... vor allem aber auf neue Mitglieder jeglicher Spielstärke   =====> Wir machen auch ein engagiertes Training für unsere Schachjugend
Turnieransicht1 Haar.jpg   Cup.jpg   Turnieransicht2 Haar.jpg  
  Tabellenausschnitt.jpg   =====> Hier finden Sie alle aktuellen Termine für unseren Klub   Diagrammausschnitt.jpg
=====> Alle Sieger: Hier geht's zu unserer Ehrentafel   =====> So haben unsere Mann- schaften in den letzten Jahren gespielt    
  WhiteKing2.jpg   BM2016 fotograph.JPG   =====> Hier erfahren Sie alles zum Thema Spielabend und Anfahrt


 

Kegelabend am 21.07


Die Kegelbahnen sind reserviert ab 17.30 bis in den Abend.
Erwachsene sind natürlich auch willkommen!
Bitte Turnschuhe mitbringen!!


(hw / 18.7.17)

 

Mannschaftsmeisterschaft U16: Endstation Vorrunde Bayerische


Der Gegner Augsburg war deutlich favorisiert, aber es gelang uns, den Wettkampf sehr lange offen zu gestalten. Und der Anblick der Partien ließ erkennen, dass hier gediegenes Schach gespielt wurde.

Aber schließlich setzte sich der Favorit einigermaßen deutlich durch:
Zunächst kostete David ein unglücklicher Abtausch zwei Figuren für den Turm samt nicht so guter Stellung... Julia war in eine Eröffnungsfalle gefallen und plagte sich mit unrochiertem König, bis es irgendwann doch nicht mehr ging. Gute Partie von Luis an Brett 1 gegen einen sehr starken Gegner (Zweiter der bayerischen U18(!) Einzelmeisterschaft). Die Partie wurde erst im Endspiel DL-DS entschieden, als die nicht so sichere Königsstellung dem kombinierten Angriff von Dame und Springer erlag. Den Ehrenpunkt holte Andreas Duca. Genau haben wir noch nicht geguckt, erster Eindruck: Eine Figur gegen zwei Bauern gewonnen, leichten Entwicklungsrückstand überwunden, Partie nach hause geschoben.

3:1 für Augsburg, denen wir im weiteren viel Glück wünschen.


(hw / 24.6.17)

 

Sommer-Pokalturnier 2017 gestartet


Ergebnisse 1. Runde (23.06.2017)

Pokalturnier      
Ulrich Schiessl - Stephan Heer 0-1
Andreas Rippler - Olaf Neper 1-0
Hans Christoph Schmidt - Konrad Bumes 0-1
Walter Schmidt - Markus Pöschl 1-0
Joachim Krafzik - Ulrich Henning 0-1
Luis Moufang - David Bühler 1/2, 1-0
 

Ergebnisse 2. Runde (30.06.2017)

Pokalturnier      
Stephan Heer     spielfrei
Andreas Rippler     spielfrei
Konrad Bumes - Walter Schmidt
Ulrich Henning - Luis Moufang 1-0
 
Trainingsturnier      
Markus Pöschl (0) - Ulrich Schiessl (0) 1-0
 

Ergebnisse 3. Runde (14.07.2017)

Pokalturnier      
Stephan Heer - Andreas Rippler 1/2, 1-0
Walter Schmidt - Ulrich Henning 1-0
Trainingsturnier      
Markus Pöschl (1) - Konrad Bumes (1) 1-0
Ulrich Schiessl (0) - Luis Moufang (½) 0-1
 

Auslosung 4. Runde

Pokalturnier (verschoben auf 28.07.2017)      
Stephan Heer - Walter Schmidt  
Trainingsturnier      
Konrad Bumes (1) - Andreas Rippler (2½) (28.07.2017)
Luis Moufang (1½) - Markus Pöschl (2) (21.07.2017)
 

(ak / 24.6.17)

 

Ausschreibung SC Haar 1931 Sommer-Pokalturnier 2017 (mit Terminänderung!)

  • Spielberechtigt sind nur Mitglieder des SC Haar 1931.
  • Maximal 32 Teilnehmer (bis 16 Spieler 4 Runden, darüber 5 Runden).
  • Anmeldeschluss: Zur 1. Runde am 23. Juni bis spätestens 19:30 Uhr!


  • Achtung: Ein Spieler verliert die Partie, wenn er nicht spätestens 60 Minuten nach Spielbeginn (Brettfreigabe) im Spiellokal anwesend ist!


  • Modus: Fischer-Bedenkzeit! Je Spieler 1 Stunde 30 Minuten für 40 Züge + 15 Minuten für den Rest der Partie + 30 Sekunden Zeitzuschlag ab dem 1. Zug.
  • Spielbeginn: 1.Runde um 19:45 Uhr, sonst jeweils um 19:30 Uhr.


  • Das Turnier wird im k.o.-System ausgetragen. Die jeweils Ausgeschiedenen können in einem parallel laufenden Trainingsturnier weiterspielen. Die erzielten Punkte aus dem Pokalturnier werden übergenommen. Die Zu- oder Absage für das Trainingsturnier erfolgt bei der Anmeldung.
  • Regelung nur für das Pokalturnier: Bei Remis werden (maximal drei) 5-Minutenpartien ausgetragen, danach entscheidet das Los.
  • Wanderpokal; kein Startgeld, keine Preise.
  • Das Turnier (ebenso das parallele Trainingsturnier) wird zur DWZ-Auswertung eingereicht.
  • Die vier nach DWZ stärksten Spieler werden vorab so ausgelost, dass sie in den ersten beiden Runden im Pokalturnier nicht aufeinander treffen können; die anderen Teilnehmer werden frei dazu gelost, danach steht der Paarungsbaum für das Turnier fest.


  • Qualifikation: Der Sieger erhält die Berechtigung zur Teilnahme an der Meistergruppe der Klubmeisterschaft 2017/2018.


  • ACHTUNG: Am 7. Juli kein Spielbetrieb, die Räume stehen uns nicht zur Verfügung. Die Termine verschieben sich wie folgt:
  • Termine:
    • 1. Runde: 23. Juni
    • 2. Runde: 30. Juni
    • 3. Runde: 14. Juli (!)
    • 4. Runde: 21. Juli


(ak / 22.6.17)

 

Blitzmeisterschaft 2017: Rainer Moufang wieder souverän zum Titel!


Fortschrittstabelle
Nr. Teilnehmer DWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Punkte SoBerg
1. Moufang, Rainer 2278 ** ½ 1 1 1 ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 14.0 94.75
2. Luft, Martin 2065 ½ ** 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 13.5 87.50
3. Dorendorf, Hagen 2059 0 1 ** 1 0 1 ½ 1 1 1 1 ½ 1 1 1 1 12.0 77.25
4. Kania, Andreas 1962 0 0 0 ** 1 1 1 1 1 ½ 0 1 1 1 1 1 10.5 61.25
5. Mai, Anton 1864 0 0 1 0 ** ½ 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 9.5 50.00
6. Waelzel, Helmut 2260 ½ 0 0 0 ½ ** ½ 1 ½ 0 1 1 1 1 1 1 9.0 48.50
7. Schmidt, Hans Christoph 1972 0 0 ½ 0 1 ½ ** 0 1 0 1 1 1 1 1 1 9.0 47.00
8. Neper, Olaf 1770 0 0 0 0 1 0 1 ** 1 1 0 1 1 1 1 1 9.0 46.50
9. Maurermeyr, Johannes 1767 0 0 0 0 0 ½ 0 0 ** 1 1 1 1 1 1 1 7.5 30.50
10. Henning, Ulrich 1936 0 0 0 ½ 0 1 1 0 0 ** 1 0 1 0 1 1 6.5 34.25
11. Moufang, Luis 1533 0 0 0 1 0 0 0 1 0 0 ** 0 ½ 1 1 1 5.5 26.25
12. Felser, Tobias 1477 0 0 ½ 0 0 0 0 0 0 1 1 ** 0 1 1 1 5.5 23.00
13. Tauchert, Alexander 1397 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 ½ 1 ** 1 0 1 3.5 12.25
14. Lautenbach, Julia 1313 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 ** 1 1 3.0 8.50
15. Schiessl, Ulrich 913 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 ** 0 1.0 3.50
16. Raithmann, Moritz*   0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 ** 1.0 1.00

Bei bestem Wetter und sommerlichen Temperaturen fanden sich 16 Teilnehmer zur Blitzmeisterschaft 2017 ein. Wie schon vor einer Woche bei der Schnellschachmeisterschaft war die 1. Mannschaft wieder stark vertreten.


Das Turnier entwickelte sich bald zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Rainer Moufang (unser bewährtes Brett 1 der 1. Mannschaft) und Martin Luft (leider nur selten im Verein zu sehen). Das direkte Duell endete Remis, am Ende sicherte sich Rainer mit einem halben Punkt Vorsprung den Titel vor Martin.

Den dritten Platz errang - mit Abstand auf das Spitzenduo - Hagen Dorendorf, aber seinerseits mit klarem Abstand auf die Verfolger.

Bemerkenswerte Leistungen zeigten Anton Mai und Olaf Neper, die deutlich über ihrer DWZ-Zahl spielten. Als Gastspieler (und vielleicht demnächst auch Vereinsmitglied) spielte Moritz Raithmann sein allererstes Turnier, er hat sicher die größten Erfahrungen von allen gesammelt!

Wie immer gilt der Dank der Spielleitung allen für die angenehme Stimmung und ein sehr unterhaltsames Turnier.


Blitz2017 Bild1.JPG Blitz2017 Bild2.JPG Blitz2017 Bild3.JPG
Blitz2017 Bild4.JPG Blitz2017 Bild5.JPG Blitz2017 Bild6.JPG
Blitz2017 Bild7.JPG Blitz2017 Bild8.JPG Blitz2017 Bild9.JPG


(ak / 27.5.17)

 

Mit Spielern gewonnen

Auf und ab bei Haar 2 in der Jugendbezirksliga, Haar 3 landet im vorderen Mittelfeld

Am vorletzten Spieltag in Folge zahlreicher Ausfälle in bedenkliche Nähe zum Tabellenende abgerutscht, verbesserte sich Haar 2 nun mit einem Sprung auf Platz 3. David Bühler, Andreas Duca, Bjarne gewannen alle ihre Partien gegen meist jüngere Gegner. (Keine Sorgen muss man sich machen wegen der Damenflügel-Königsflügel Legasthenie bei David: es lag einfach das Brett verkehrt herum. Aber dass seine Gegnerin die Englische Eröffnung deshalb mit 1.f5!?? von Weiß beginnen lies war schon ein dicker Hund.)
Danke an Hendrik, sowie in früheren Runden Leon, Bjarne, Kilian die unkompliziert kurzfristig eingesprungen sind.
Und für letztesmal eine dicke Entschuldigung an Nikita, dessen Brett Euer verwirrter Jugendleiter verschenkt hatte um den Wettkampfbeginn nicht noch mehr hinauszuzögern, war aber einfach um eine Stunde verrechnet...

Die dritte Mannschaft, mit Julia Ziolkowski, David Breuninger, Kevin, Glenn und Hendrik hatte in Ihrem ersten Jahr einen erfolgreichen Einstand. Erster Platz im mittleren Paarkreuz der beiden dritten Jugendbezirksligen.

Die offizielle Seite: Jugend-Schach im Schachbezirk München e.V.

(hw / 21.5.17)


 

Rainer Moufang ist Schnellschachmeister 2017!


Fortschrittstabelle
Nr. Teilnehmer DWZ 1 2 3 4 5 Punkte Buchholz
1. Moufang, Rainer 2278 10w1 6s1 2w½ 9s1 4w1 4.5 15.0
2. Waelzel, Helmut 2260 7s1 12w1 1s½ 3w½ 9s1 4.0 16.0
3. Rabenstein, Winfried 2063 17w1 5s½ 4w1 2s½ 7w1 4.0 14.0
4. Dorendorf, Hagen 2059 12s1 8w1 3s0 10w1 1s0 3.0 16.0
5. Rippler, Andreas 1914 16s1 3w½ 11s1 7w0 6w½ 3.0 14.0
6. Kania, Andreas 1962 15s1 1w0 10s½ 11w1 5s½ 3.0 14.0
7. Mai, Anton 1864 2w0 18s1 17w1 5s1 3s0 3.0 12.5
8. Würdinger, Alexander 1997 18w1 4s0 9w0 13s1 12w1 3.0 10.0
9. Schmidt, Hans Christoph 1972 14s1 11w½ 8s1 1w0 2w0 2.5 15.5
10. Neper,Olaf 1770 1s0 15w1 6w½ 4s0 16s1 2.5 13.5
11. Henning, Ulrich 1936 13w1 9s½ 5w0 6s0 14w1 2.5 12.0
12. Krafzik, Joachim 1747 4w0 2s0 13w1 17s1 8s0 2.0 13.0
13. Lautenbach, Julia 1313 11s0 14w1 12s0 8w0 17w1 2.0 10.0
14. Felser, Tobias 1477 9w0 13s0 15w½ 18s1 11s0 1.5 9.0
15. Bühler, David 1357 6w0 10s0 14s½ 16w0 18w1 1.5 9.0
16. Verdi, Gianpaolo 1246 5w0 17s0 18w½ 15s1 10w0 1.5 8.5
17. Moufang, Luis 1533 3s0 16w1 7s0 12w0 13s0 1.0 12.5
18. Duca, Andreas 1211 8s0 7w0 16s½ 14w0 15s0 0.5 10.5
18 Spieler traten zur Schnellschachmeisterschaft 2017 an, wobei die fast vollständige Teinahme der 1. Mannschaft eine erfreuliche Überraschung bildete und das Spielniveau erheblich steigerte!


So gingen die Preise auch wie erwartet an drei unserer "Ersten", die sich klar vom übrigen Feld absetzen konnten.

Das vorweggenomene Spitzenspiel zwischen Rainer und Helmut gab es bereits in der 3. Runde und endete mit einem umkämpften Remis, nachdem sich Helmut hier zunächst klare Vorteile erspielt hatte.

Gleich im Anschluss gab Helmut noch einen halben Punkt gegen Winfried ab, der letztlich Dritter wurde. Rainer gab sich keine Blöße mehr und sicherte sich souverän den Titel vor Helmut.

Auch unsere Jugendlichen waren gut vertreten, mussten bei der ungewohnten Bedenkzeit (10 min + 10 sec Bonus je Zug) aber noch etwas Lehrgeld bezahlen.

Die Spielleitung gratuliert den Gewinnern und dankt allen Beteiligten für ein angenehmes und problemlos zu leitendes Turnier.

Auf Wiedersehen kommende Woche bei der Blitzmeisterschaft!



Schnell2017 Bild1.JPG Schnell2017 Bild2.JPG
Schnell2017 Bild3.JPG
Die Sieger v.l.n.r.: 3. Winfried Rabenstein, 1. Rainer Moufang, 2. Helmut Waelzel


(ak / 22.5.17)

 

Der Schachclub Haar trauert um Edi Stampfl

Edin.jpg Der Schachclub Haar trauert um

Edi Stampfl


Am 3.5. verstarb unser Schachfreund Edwin Stampfl nach längerer Leidenszeit im Alter von 88 Jahren. Mit Edi verliert der Schachclub Haar sein ältestes Mitglied.
Er liebte das Spiel, ob Schafkopf, Skat oder natürlich an allererster Stelle sein geliebtes Schach. Nahezu 70 Jahre war er Gast bei Münchner Turnieren und bei allen Vereinsmeisterschaften und bewahrte bis ins hohe Alter eine enorme Spielstärke.

Seine letzten Jahre waren leider geprägt von Krankheit. Gleichwohl bewahrte Edi stets seinen Humor und seine Liebe zum Spiel.

Der Termin der Trauerfeier für Edi Stampfl ist noch nicht bekannt.

Seine Worte : „Da hat er recht“ – ein untrügliches Zeichen, dass man sich auf der Verliererstraße befand - werden stets in meiner Erinnerung präsent sein. Niemals war er überheblich, sondern immer behilflich und zuvorkommend ............

.............einfach ein feiner Mensch!


Ich bin stolz, dass wir echte gute Freunde waren!

Mit stillen Grüßen
Johann Alt


(ha / 3.5.17)

 

9. Runde / Regionalliga 2016/17: Reise nach Jerusalem: Glücklicher Sitzplatz für die 1. Mannschaft: SC Haar 1931 1 – FC Bayern München 3 2 : 6

Spielbericht:
Die Musik des zentralen Schlusskonzerts klang in Haarer Ohren grell, aber als sie abriss, saß unser erstes Oktett wieder auf seinem Regionalligaplatz. Das 2:6 gegen Bayern München 3 rückte somit in den Hintergrund ... weiterlesen

(kb / 1.5.17)

 

8. Runde / Regionalliga 2016/17: Bann gebrochen: MSA Zugzwang 82 2 - SC Haar 1931 1 4 : 4

Spielbericht:
Am vorletzten Spieltag der Saison entführte die erste Haarer Mannschaft einen wichtigen Mannschaftspunkt aus der Münchener Schachakademie und drückte damit den hartnäckigen Abstiegsgeist einen Millimeter zurück in die Flasche ... weiterlesen

(kb / 3.4.17)

 

Dringeblieben

Zwei Schlussrundensiege in der Jugendlandesliga sichern grandiosen fünften Tabellenplatz

Unser direkter Konkurrent Buchloe, zu den bisherigen Runden ausnahmslos in Bestbesetzung erschienen, erschien nur zu dritt. Eine Vorgabe, der Schultheatergruppe sei es gedankt, die wir gerne annahmen. Für Spannung war auch so gesorgt.
Um die Partie von Tobi musste man sich irgendwie keine Gedanken machen. Nach einem an dieser Stelle nicht spielbaren Bauernvorstoß (in Pirc) e4-e5 ging es konstant bergab mit der gerechtfertigten Aufgabe im 18. Zug. Zwischenstand 1.0-1.0.
Julias Partie sah eine Weile wacklig aus... um in ein übersichtliches, gut stehendes Endspiel zu münden. Gerade da ein einzügiger Einsteller, hätte auch ein Trick sein können, war aber nicht so geplant. Aber dann bastelte Julia in aller Ausführlichkeit ein Mattnetz, was vom Gegner völlig ignoriert wurde.
Darüber, wer bei Anton besser stünde, konnte man sich auch von kompetenter Seite (Rainer als Kiebitz) kein Urteil bilden. Der Gegner hatte mutig auf einen Flügel rochiert, wo alle Bauern schon gezogen waren, genoss aber einigen Raumvorteil. Schließlich konnte Anton alle seine Stücke zusammenhalten, abzüglich weniger wichtiger Bauern, aber dem Gegner kam ein größerer Betrag abhanden. 3.0-1.0 für Haar.

Entspannt konnte man der Nachmittagsrunde entgegenblicken. Theoretisch hätte nun Weilheim noch an uns vorbeiziehen können, aber nur bei einem Sieg mit mindestens 3.5-0.5 Brettpunkten... und mit Sicherheit nicht bei einem freigelassenen Brett.
„Gelohnt“ hat sich also die Aufstellung unserer Ersatzverstärkung Luis: Schon wieder kein Gegner und oben festgespielt. Die junge Dame am ersten Brett von Weilheim hatte schon gegen einige sehr gute Gegner annehmbare Stellungen erreicht um zuletzt doch jedesmal den kürzeren zu ziehen. Sie blieb dann auch gegen den Opferangriff von Anton ohne Verteidigung. Bei Tobi einigte man sich zu Beginn des Endspiels einfach mal auf Remis, während über den Partieverlauf von Julia ist nichts bekannt ist.

Der klare Klassenerhalt ist ein tolles Ergebnis und wer auch nächstes Jahr in die Fußstapfen von Anton und Tobi tritt hat eine hübsche Herausforderung. Außerdem können die Mannschaften darunter nach Herzenslust aufsteigen.

(hw / 15.3.17)


 

Jugendbezirksligen

Es war ein gemütlicher Schachsonntag mit den Ducas, Nikita und einem Spieler der wohl eine Weile nicht im Club war und nicht genannt werden wollte... Gegen junge gegnerische Mannschaften gewann man in ökonomischer Weise zweimal 2.5-1.5, womit die Chancen nach oben hin gewahrt sind.
Das ist auch gut so, denn uns auf den Fersen sitzt das junge Team von Hagen Dorendorf.

Sein Originalbericht:
Auch die 3.Jugendmannschaft bleibt nach dem tollen Auftaktunentschieden gegen Deisenhofen 1 weiter in der Erfolgsspur.
In der zweiten Runde kam nach Schiedsrichterentscheid ein kampfloses 4:0 zustande, da die gegnerische Mannschaft zu spät zum Wettkampf erschien.
In der dritten Runde mussten unsere Recken gegen die nominell etwa gleichstarke Mannschaft von Tarrasch 4 antreten.
Als erster konnte Kevin den wichtigen ersten Mannschaftspunkt am 2. Brett einsammeln. Sein Gegner war wohl noch versehentlich im Räuberschachmodus, da praktisch in jedem zweiten Zug eine Figur geopfert wurde. Ein beruhigender Auftakt nach Maß. 
Den zweiten Punkt fuhr David durch sehr umsichtiges Spiel gegen seine nominell deutlich stärkere Gegnerin ein (fast 300 DWZ-Punkte mehr). Eine versteckte Springergabel war der Schlüssel zum  ebenso wichtigen 2. Mannschaftspunkt.
Am 3. Brett konnte Glenn nach zwischenzeitlichem Figurenverlust den Materialverlust in einen Materialvorteil umwandeln. Mit der schönsten Schlusskombination des Tages ( Matt in 3 Zügen) konnte Glenn den reiselustigen schwarzen König auf e1 !!! matt setzen.
Den 4. Punkt und damit die makellose Bilanz konnte Hendrik beisteuern. Bereits aus der Eröffnung konnte er großen Materialvorteil erzielen (Dame mehr), der aber zum Leidwesen des Trainers sich nach und nach reduzierte. Der zum Schluss vorhandene Mehrturm reichte aber immer noch zum verdienten vollen Punkt. 

Da die Konkurrenz oben aber ebenfalls nicht schwächelte ist der spannende Showdown gegen den aktuellen Tabellenführer Aschheim der nächste große Prüfstein für unsere "jungen Wilden".

(hw u hd / 15.3.17)


 

Schachtraining am 24. Februar

Am 24. Februar, pünktlich vor dem Beginn der Münchner Mannschaftsmeisterschaft, gibt es wieder ein interessantes Training für Spieler jeder Spielstärke! Beginn: Ca. 19:45 Uhr in Raum 3. Die Spielleitung hofft auf eine rege Teilnahme.

(ak / 24.2.17)


 

Jugendpokal gestartet

Schliesslich wurde der Jugendpokal 2016/17 doch noch erfolgreich gestartet. Ein stark besetztes Turnier mit fast allen guten Spielern! Da uns die MMM im Nacken sitzt, sollen die Runden zügig absoviert werden. Termine Freitag 20.01, 27.01, 10.02, 17.02 (Nachholpartien), 24.02, 03.03 (Nachholpartien).
Hier die Auslosungen der jeweils nächsten Runde. Jugendturniere


(hw / 24.1.17)


 

Jugendlandesliga

2:2 gegen Ergolding, 1:3 gegen Moosburg


Unentschieden gegen den, trotzdem, neuen Tabellenführer, dazu eine zu verschmerzende Niederlage, das ist leicht so viel wie erwartet.
Wir haben da einen perfekten Wellenbrecher am ersten Brett, der gegen gute Gegnerschaft packende ausgekämpfte Partien spielt. Dahinter kommt es vielfach zu nicht ganz so konsistenten Partieverläufen. Im Einzelnen:
Anton hatte die ganze Zeit eine schwierige Partie, aber dann wurde sein Freibauer im Turmendspiel stärker, als dem Gegner lieb war und es gelang Anton noch die Partie zu drehen. In der Nachmittagsrunde gab es eine packende, von beiden Seiten findig geführte Partie zu sehen. Näheres lässt sich nicht sagen, denn jede Analyse verbot sich, die Wirtsleute standen mit dem Schlüssel in der Hand in der Tür. (Was wohl, wenn Anton nicht mit Remis einverstanden gewesen wäre...?)
Tobi schaffte es zweimal, nach ein paar Eröffnungszügen mit einer Figur weniger dazustehen, aber nur einer der beiden Gegner lies sich davon so verwirren, dass er die Partie postwendend zurück einstellte.
Julia will immer den gegnerischen König und bekommt ihn nie. Ihr geplanter Figurenverlust gegen Kompensation samt guter Fortsetzung sah noch ganz gut aus, bis ein Versehen zum abrupten Ende führte. Auch in der zweiten Runde hatten ihre angriffsbereiten Figuren die Nase etwas weit im gegnerischen Lager, jedenfalls so wie es kam.
Alex erste Partie neigte sich erst zugunsten des Gegners, nachdem Alex mehrfach an der Gelegenheit zum Rückgewinn des Gambitbauern vorbeigegangen war. (Und der Superstandarttrick Lxf7+ nebst Springerschach mit Abzug gegen Lg4 scheitert nicht an der Superstandartantwort Sg5+? Dxg5 sondern es geht anders, wie sich der Partieneingeber von seinem Computer sagen lies!) Im übrigen wollte Alex sowieso nicht Schach spielen, sein zweites Remisangebot in der Eröffnungsphase in für ihn bequemer Stellung wurde angenommen.

In der letzte Doppelrunde würden sich Buchloe und Weilheim gerne an unserem wunderschönen fünften Tabellenplatz vorbeischmuggeln. Das geht natürlich nicht, aber spannend wird es trotzdem...

Ligamanager mit Tabelle und Partien: [1]


(hw / 23.1.17)


 

Jahresausklang


Ein erfolgreiches Jahr geht für unseren Verein zu Ende: Die beiden Jugendmannschaften U20 und U16 sowie die Seniorenmannschaft errangen den Titel des Münchner Mannschaftsmeisters!

Weihnachtsfeier2016 Bild1.JPG Weihnachtsfeier2016 Bild2.JPG


Dies wurde bei unserer Weihnachtsfeier im Gasthof zur Post gebührend gefeiert, man schwelgte in Erinnerungen und diskutierte eifrig die Planungen für die kommende Saison.

Weihnachtsfeier2016 Bild3.JPG SCHaar Weihnachtsfeier.JPG


Die Spielleitung wünscht allen ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches neues Jahr!

(ak / 24.12.16)

Weitere Nachrichten sind auf der Seite AKTUELLES zu finden, ältere Ereignisse unter AKTUELLES Archiv